Impressum

Knackig und frisch aus eigenem Anbau


Was 1993 als kleiner Nebenerwerbs-Gemischt- Betrieb gestartet wurde, ist heute ein Verbund von drei Unternehmen. Die Loburg bioLesker KG, die erst 2013 gegründet wurde verantwortet den gesamten Freilandanbau mit zur Zeit 57 ha, davon etwa 30 ha Gemüse. Unter der bioLesker Gemüsegärtnerei sind alle ca. 1,5 ha Unterglas- und Folienflächen zu Hause. 1,2 ha davon sind 2010 als moderne voll heiz- und steuerbare Hochglasflächen gebaut worden. Die bioLesker KG schließlich vermarktet über unseren Hofladen sowie unseren Lieferservice möglichst viel von den eigenen Erzeugnissen, die alle gemäß den strengen Richtlinien des Bioland-Verbandes, dem wir seit 1993 angehören, produziert worden sind. Der sandige Heideboden sowie die neuen Flächen mit lehmigen Sanden und Lehmböden am Zweitstandort Coesfeld haben sich dabei als gut gemüsetauglich erwiesen.

Von A wie Aubergine bis Z wie Zwiebel und Zucchini: Fast 50 verschiedene Gemüse bauen wir übers Jahr gesehen auf unseren, zum Teil bewässerbaren, Freilandflächen und in den Gewächshäusern an.


Im Winter 2009/2010 haben wir unsere Unterglas-Flächen um ein 12.200 m² großes, modernes und CO² neutral beheiztes Gewächshaus erweitert. Hier bauen wir ab Mitte Februar Strauchtomaten und Schlangengurken sowie im Winter Salate und Feldsalat an.

Zu unseren wichtigsten Anbaukulturen zählen im Freiland Salate, fast alle Kohlarten, Kürbis, Sellerie, Fenchel und Kartoffeln. Im Gewächshaus dreht sich fast alles um Schlangengurken und Strauchtomaten. Hier sind wir absoluter Spezialist und können aufgrund der Nutzung von Abwärme, bereits früh im Jahr erste Gurken und Tomaten anbieten. Die Folienhäuser und das ältere Gewächshaus werden für den Anbau von Spezialitäten, hier vor allem Spitzpaprikas, Ramiros, alte Geschmackstomaten- Sorten und rote Paprika genutzt.